klimafaktenDiskussion. Lesung. Spiritualität. Impuls

29. Januar 2016, 19 Uhr

im Projektzentrum Berlin der Stiftung Mercator

 

Nach der Pariser Klimakonferenz beginnt eine neue Ära der Klimapolitik. Die eigentliche Arbeit an Dekarbonisierung und Transformation beginnt erst.

Dafür sind belastbare wissenschaftliche Fakten ebenso wichtig wie eine breite gesellschaftliche Debatte. Sprechen wir also über das Klima.

  • Aber wie gelingt das, ohne apokalyptische Szenarien zu malen?
  • Wie erreicht man Menschen, bei denen Grünmalerei und Konsumverzicht Skepsis und Abwehr auslösen?
  • Und wenn alle Fakten kommuniziert sind: Wie motiviert man zum Handeln?

Diese Fragen stehen im Zentrum einer Veranstaltung anlässlich des Onlinestarts unserer neuen Website. Es diskutieren:

  • Dirk C. Fleck, Schriftsteller, u.a. Autor der Maeva-Trilogie und „Vater des deutschen Ökothrillers“ (taz)
  • Karin Kortmann, Vizepräsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken: „Unser Pilgerweg fürs Klima ist eminent politisch“
  • n.n. Rimini-Protokoll, bringt die Welt-Klimakonferenz im Deutschen Schauspielhaus Hamburg oder in den Münchener Kammerspielen auf die Theaterbühne
  • Peter Fox/SEEED (tbc): „Ich will keine Untergangsstimmung verbreiten, aber wir müssen jetzt handeln“
  • Frank Böttcher, Meteorologe, Veranstalter des Extremwetterkongresses und Ko-Autor des Buches Klimafakten
  • Professor Daniela Jacob, Direktorin des deutschen Climate Service Centre GERICS: „Die Auswirkungen des Klimawandels sind bereits spürbar“

M

Termine